Herzlich Willkommen auf der Website des Feuerwehrvereins der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach!

 

fahrzeuge

Neuigkeiten

26.06.2021       Erfolgreiche Kreisausbildung

Trotz oder auch unter Corona fanden im Frühjahr 2021 verschiedene Kreisausbildungen statt, die unsere Kameraden alle erfolgreich abschlossen.

Die längste Ausbildung brachten Fabienne Tübel, Theo Rühlmann und Marc Hobe hinter sich. In einem knapp 3/4 Jahr wurden sie zu Truppmänner / Truppfrau ausgebildet.

Leon Hädrich und Oskar-Tim Schade nahmen die Herausforderung des Atemschutzgeräteträger-Lehrgang an und dürfen nunmehr auch unter Atemschutz am Einsatz teilnehmen.

Oskar-Tim Schade hatte zuvor schon 5 Samstage für den Maschinistenlehrgang eingebracht, den er erfolgreiche Mitte Juni abschloss.

Michael Geithe und Ronny Röder verbrachten 5 Samstage in Camburg / Saale bei der Ausbildung zum Truppführer. Damit sind sie jetzt berechtigt einen Trupp zu führen.

Mit dieser Ausbildung befindet sich die Feuerwehr Reichenbach auf einem guten Stand der qualifizierten Feuerwehrkameraden.

07.06.2021       Lichtblick

Nachdem in den letzten Wochen die Corona-Zahlen deutlich gefallen sind, hatte sich die Wehrleitung dazu entschlossen mit dem 01.06.2021, nach fast 7 Monaten Pause, wieder mit dem Dienstunterricht zu beginnen.

Dieser wird in diesem Jahr in Abstimmung mit den Fw Hermsdorf und Fw St. Gangloff immer alle 14 Tage in der geraden Woche stattfinden.

Die entsprechenden Hygieneauflagen werden umgesetzt.

Vereinsleben: Verstetigen sich die Corona-Zahlen und entfallen dann die behördlichen Auflagen, rückt ein normales Vereinsleben mit den entsprechenden Veranstaltungen wieder in greifbare Nähe. Der Verein wird dann zeitnah informieren. 

07.01.2021       Termine

Das für den 15.01.2021 geplante Weihnachtsbaumverbrennen findet bedingt durch die verschärften Corona-Schutzmaßnahmen nicht statt. Es werden auch keine Weihnachtsbäume eingesammelt. Wir bitten um Beachtung.

In der Rubrik “Termine” haben wir unsere geplanten Aktivitäten zusammengestellt, allerdings alles vorbehaltlich der zum Termin gültigen Coronaschutzmaßnahmen.

30.12.2020       Trauer um Erhard Poser

Kurz vor dem Jahreswechsel verstarb unser Feuerwehrkamerad und Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung Erhard Poser im Alter von 86 Jahren

Erhard Poser war seit dem 01.03.1953 bis heute Mitglied der Reichenbacher Feuerwehr

Wir werden ihn in Ehren gedenken.

Seiner Familie drücken wir uns herzliches Beileid aus und wünschen Ihnen Kraft in diesen schweren Stunden.. 

21.12.2020       Trauer um Siegmund Lunderstädt

Wir erhielten die traurige Nachricht das unser Feuerwehrkamerad und Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung Siegmund Lunderstädt heute verstorben ist.

Siegmund Lunderstädt trat am 01.03.1953 in die Feuerwehr ein und hielt ihr bis heute die Treue.

Wir werden ihn in Ehren gedenken.

Seiner Frau und seiner Familie drücken wir uns herzliches Beileid aus und wünschen Ihnen Kraft in diesen schweren Stunden.

27.11.2020       Neuer Zugführer

Norman Fuchs konnte trotz Corona-Pandemie an dem Lehrgang “Zugführer” an der Landesfeuerwehrschule Bad Köstritz in den letzten beiden Novemberwochen teilnehmen und erfolgreich abschließen.

Die Feuerwehr Reichenbach gratuliert Ortsbrandmeister Norman Fuchs zum “Zugführer” und wünscht immer das notwendige Quentchen Glück bei der Ausübung der neuen Aufgabe.

Mit der Ausbildung zum  “Zugführer” wird eine Verbesserung der Führung der Feuerwehren St. Gangloff, Mörsdorf und Reichenbach im Fall des notwendigen Einsatzes aller drei Wehren erreicht.

30.10.2020       COVID 19 - Die zweite Welle

Die zweite Welle wurde lange angekündigt und nun kam sie auch und trifft uns als Feuerwehr ebenfalls mit deren Auswirkungen.

Bis auf weiteres besteht für uns ein Aussetzen der Ausbildungsdienste - gleiches gilt für die Jugendfeuerwehr.

Die Einsatzbereitschaft ist aber durch den besonderen Einsatz der Kameraden weiterhin gewährleistet. Die notwendigen Maßnahmen zur Einsatzbereitschaft (z.B. Wartung Technik) werden nach gesonderten Dienstplan als Alleinarbeit durchgeführt.

Aufgrund der Verordnungen müssen im November alle Veranstaltungen entfallen. Wir haben uns entschieden, auch auf alle geplanten Veranstaltungen, u.a. den Jahresabschluss, im Dezember zu verzichten.

Wie es im Jahr 2021 weitergeht - wer weiß? Wir stehen zumindest in den Startlöchern zum Wohl der Bürger Reichenbachs in gewohnter Form beizutragen.

Bleiben Sie bis dahin alle Gesund!!!

25.09.2020       Viel los gewesen

Am vergangenen Wochenende hatte die Jugendfeuerwehr ihr Ausbildungswochenende - ein paar Eindrücke hiervon auf der Seite “Jugendfeuerwehr”. Gleichzeit hat unser Kamerad Bastian seine Steffi geheiratet - Feuerwehrverein.

Zu guter Letzt erhielt die Einsatzabteilung am 22.09.2020 von EMG neue Ausrüstungen im Wert von 500 € - Einsatzabteilung.

05.09.2020       Ausflug Feuerwehr

Am Samstag, 05.09.2020 fand der langersehnte Ausflug der Feuerwehr Reichenbach mit Besichtigung einer Werkfeuerwehr und anschließender Bootsfahrt statt. Mehr dazu gibt es auf der Seite vom Feuerwehrverein

12.06.2020       Negatives und Positives

Negatives: Trotz der angekündigten Lockerungen im Umgang mit Corona hat sich der Vereinsvorstand dazu entschlossen, den am 20.06.2020 geplanten Tag der offenen Tür abzusagen. Der Tag war immer geprägt von Nähe zur Feuerwehr und zur Technik sowie einem sehr engen geselligen Veranstaltungsteil. Beides lässt sich unter Einhaltung der Hygieneregeln leider nicht verwirklichen. Der Vorstand bittet um Verständnis.

Positives: Auch die diesjährige Truppmannausbildung war von der Coronapandemie in Form einer 8-wöchigen Zwangspause geprägt. Umso intensiver hatten sich unsere Kameraden Marvin Fritzsche, Leon Hädrich, Oskar Tim Schade, Paul Schulz und Lukas Zocher auf die Prüfung vorbereitet und schließlich am 06.06.2020 erfolgreich bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Damit hat die Fw Reichenbach 5 neue einsatzbereite Truppmänner.

28.04.2020       Jugendfeuerwehr in Corona-Zeiten

Die Jugendfeuerwehr Reichenbach hat sich etwas tolles für für die nervige Corona-Zeit einfallen lassen. Mehr dazu hier:

17.04.2020       Einsatzbereit: JA  ---  Feiern: NEIN

Die Feuerwehr Reichenbach ist, wie gestern früh um 2 Uhr gezeigt, auch in Corona-Zeiten voll einsatzfähig und steht für die Sicherheit der Bürger in Reichenbach in Bereitschaft.

ABER: aufgrund der Corona-Lage und der aktuellen Entscheidung der Bundesregierung / Ministerpräsidenten fällt in diesem Jahr unser geplanter Frühschoppen am 1. Mai leider aus. Der Feuerwehrverein bittet um Verständnis.

16.03.2020       Absage Schnorpsturnier

Die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sowie des in Reichenbach vorliegenden Infektionfalls haben uns als Feuerwehrverein veranlasst, dass für den 21.03.2020 geplante Schnorpsturnier  abzusagen.

07.02.2020       Jahreshauptversammlung

Informationen zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr sowie Fotos von den Beförderungen sind unter : “Feuerwehrverein” zu finden.

20.01.2020       Weihnachtsbaumverbrennen

Schon ist wieder die erste Veranstaltung der Feuerwehr in Reichenbach vorbei. Und schön war es. Winterlich kühl und trocken, dafür die Getränke umso heißer und feuchter.  

Anbei ein paar Impressionen: “Feuerwehrverein”

200117_Plakat

Wenn es brennt .....

 Notruf absetzen: Telefon 112 (auch vom Handy)

  • Oberstes Gebot : Ruhe bewahren
  • Die Feuerwehr alarmieren, wobei Sie verständlich melden sollten, wo, was und in welchem Umfang es brennt.
  • Geben Sie Orts- oder Stadtteil, Straße, Hausnummer, Name und Rufnummer an.
  • Oder benutzen Sie einen Feuermelder und bleiben Sie möglichst bis zum Eintreffen der Feuerwehr dort.
  • Verhalten bis zum Eintreffen der Feuerwehr :
  • Verständigen Sie gefährdete Personen und bringen Sie diese, wenn nötig, in Sicherheit.
  • Auf keinen Fall Aufzüge benutzen. Aufzüge sind bei Bränden Todesfallen!
  • Versuchen Sie den Brand mit vorhandenen Löschgeräten zu bekämpfen, aber nur, wenn keine Gefahr für das eigene Leben besteht.
  • Entfernen Sie brennbare Gegenstände aus der Nähe des Brandherdes.
  • Halten Sie Türen und Fenster geschlossen, damit sich Rauch und Feuer nicht ausbreiten.
  • Halten Sie Schlüssel für alle Räume für die Feuerwehr bereit.
  • Geben Sie dem Einsatzleiter der Feuerwehr Auskunft über die Lage des Brandes und über vermisste oder gefährdete Personen.
  • Folgen Sie unbedingt den Anordnungen der Feuerwehr!

Einsatzlogbuch

25.11.2021, 6.16 Uhr - A 21 / 15

Alarmierung zu einem Verkehrsunfall Kreuzung Autobahnabfahrt (Ri. München) / Strabag.

Fw Reichenbach war mit KEF und Lf 16 mit 7 Kameraden im Einsatz. Hauptaufgabe: Absicherung Unfallstelle, Flüssigkeit binden, Straße beräumen. Die Fw St. Gangloff war ebenfalls mit 2 Fahrzeugen vor Ort und übernahm dann den Einsatz.

Fw Reichenbach konnte sich nach Eintreffen der Polizei wieder zurückziehen.
Die Einsatzbereitschaft war um 6.55 Uhr wieder hergestellt.

02.10.2021, 10.24 Uhr - A 21 / 14

Alarmierung zu einem Rettungseinsatz in Reichenbach. Fw Reichenbach übernahm die Erstversorgung im Wohnhaus. Die Fw St. Gangloff kam kurze Zeit später als Unterstützung hinzu. Parallel dazu war Hubschrauber Christoph 70 unterwegs und brachte die Notärztin.

Der Patient konnte stabilisiert und transportfähig gemacht werden. Nachdem dann zeitlich versetzt der RTW eingetroffen ist, transportierten die Fw-Kameraden den Patient  über ein enges Treppenhaus zum RTW.

Die Einsatzbereitschaft war um 11.15 Uhr wieder hergestellt.

28.09.2021, 9.39 Uhr - A 21 / 13

Alarmierung als Unterstützung für die Fw St. Gangloff zu auslaufenden Diesel auf der L 1076.

Fw Reichenbach rückte mit 4 Kameraden und dem KEF aus.

Die Dieselspur zog sich von der Autobahnausfahrt Hdf Süd bis ins Gewerbegebiet St. Gangloff. Die Fw-wehren St. Gangloff, Hermsdorf und Reichenbach waren gemeinsam vor Ort, um den Diesel zu binden.

Die Einsatzbereitschaft war um 12.00 Uhr wieder hergestellt.

31.08.2021, 22.08 Uhr - A 21 / 12

Alarmierung als Unterstützung für die Fw St. Gangloff zu einem größeren Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung Kreuzstraße.

Fw Reichenbach rückte mit 9 Kameraden und beiden Fahrzeugen aus.

Vor Ort sicherte Fw Reichenbach die Unfallstelle, band ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten und regelte unter Aufsicht der Polizei den Verkehr.

Die Einsatzbereitschaft war um 23.30 Uhr wieder hergestellt.

28.08.2021, 9.08 Uhr - A 21 / 11

Alarmierung nach Schleifreisen zum alten Gasthof wegen Rauchentwicklung und vermissten Personen.

Fw Reichenbach rückte mit 9 Kameraden und beiden Fahrzeugen aus. Alarmiert waren zudem Fw Schleifreisen, Fw Hermsdorf, Fw St. Gangloff, Fw Mörsdorf und Fw Stadtroda.

Für die Fw Reichenbach bestand die Aufgabe im Aufbau einer Wasserförderung vom Bockmühlenteich bis Richtung Einsatzstelle sowie der Bereitstellung von Atemschutzgeräteträgern. Die Aufgaben wurden von Fw Reichenbach erfüllt.

Letztendlich hatte es sich um eine großangelegte Übung mit allen Wehren des Gebietes der VG Hermsdorf + Stadtroda gehandelt, um nach 1,5 Jahren Corona wieder einmal das Zusammenspiel bei einer Großeinsatzlage zu üben.

Die Einsatzbereitschaft war um 13.30 Uhr wieder hergestellt.

26.08.2021, 6.25 Uhr - A 21 / 10

Alarmierung aufrund einer gerissenen Freileitung im Bereich der AWG-Blöcke.

Fw Reichenbach rückte mit 5 Kameraden und dem KLF aus. Die Aufgabe bestand in der Sicherung der Gefahrenstelle bis zum Eintreffen des Energieversorgers.

Die Einsatzbereitschaft war um 8.00 Uhr wieder hergestellt.

09.07.2021, 11.47 Uhr - A 21 / 09

Alarmierung zu einem vollgelaufenen Keller nach Starkregen in St. Gangloff.

Einsatz wurde für Fw Reichenbach jedoch beim Eintreffen in St. Gangloff beendet.

Kameraden fuhren danach aufgrund Unwetterregen in Reichenbach Kontrolle und stellten Gefahrenstellen von Hochwasser fest. An mehreren Einsatzstellen gleichzeitig bekämpften die Kameraden das Hochwasser und konnten größere Schäden verhindern.

Die Einsatzbereitschaft war um 16.55 Uhr wieder hergestellt.

04.06.2021, 16.55 Uhr - A 21 / 08

Alarmierung zu einem Ölspureinsatz in St. Gangloff.

Einsatz wurde für Fw Reichenbach jedoch vor Ausrücken bereits wieder beendet.

Die Einsatzbereitschaft war um 17.05 Uhr wieder hergestellt.

28.05.2021, 1.35 Uhr - A 21 / 07

Alarmierung zu einem Gefahrguteinsatz Umgehungsstraße Höhe Autobahnmeisterei. Am Tankzug-LKW beladen mit Ethyl-Acrylat trat dieser Stoff aus.

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KEF sowie 14 Kameraden aus. Fw Hermsdorf, Bad-Klosterlausnitz, St. Gangloff und Eisenberg waren am Einsatz beteiligt. Fw Reichenbach war im Bereitschaftsraum bei ARAL stationiert. Der Gefahrgutzug sicherte das defekte Ventil am Tanklastwagen.

Die Kräfte der Fw Reichenbach konnten 3.30 Uhr den Einsatz beenden.

Die Einsatzbereitschaft war um 3.45 Uhr wieder hergestellt.

05.05.2021, 16.16 Uhr - A 21 / 06

Alarmierung zu einem Verkehrsunfall Höhe Abfahrt Hermsdorf Süd. 2 PKW waren frontal kollidiert.

Fw Reichenbach rückte mit KEF sowie 6 Kameraden aus. Fw St. Gangloff war ebenfalls im Einsatz. Vor Ort wurden die Fahrzeuge gesichert und Öl gebunden.

Die Einsatzbereitschaft war um 17.30 Uhr wieder hergestellt.

25.04.2021, 6.06 Uhr - A 21 / 05

Alarmierung zu einer brennenden Gasflasche unter einen Carport in St. Gangloff Tesse

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KLF sowie 12 Kameraden aus. Die Aufgabe bestand im Aufbau einer Wasserversorgung über lange Wegstrecke. Der Einsatz konnte während des Aufbaues abgebrochen werden, da es der Fw. St. Gangloff gelungen war mit Mitteln der eigenen Wasserversorgung den Brand zu löschen.

Die Fw Hermsdorf war auch mit dem gesamten Löschzug vor Ort.

Die Einsatzbereitschaft war um 7.05 Uhr wieder hergestellt.

23.04.2021, 18.57 Uhr - A 21 / 04

Alarmierung zu auslaufenden Diesel im Gewerbegebiet St. Gangloff

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KLF sowie 8 Kameraden aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass an 3 abgestellten LKW die Dieseltanks beschädigt wurden und Diesel auslief.

Fw St. Gangloff und Fw Reichenbach banden Diesel mit Ölbindemittel und stoppten provisorisch das Auslaufen.

Fw Hermsdorf wurde nachalarmiert und konnte dann mit ihrer Technik den restlichen Diesel aus den Tank in Fässer umpumpen.

Die Einsatzbereitschaft war um 20.15 Uhr wieder hergestellt.

01.03.2021, 18.59 Uhr - A 21 / 03

Alarmierung zu Ölspur im Gewerbegebiet Reichenbach.

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KLF sowie 12 Kameraden aus. Fw St. Gangloff war mit alarmiert, blieb aber in Bereitstellung.

Vor Ort wurden lediglich wenige Tropfen lokalisiert, keine Ölspur.

Tropfen wurden gebunden und der Einsatz beendet.

Die Einsatzbereitschaft war um 19.45 Uhr wieder hergestellt.

31.01.2021, 15.46 Uhr - A 21 / 02

Alarmierung zu vermutlich auslaufender Gülle in der Ortslage Mörsdorf.

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KLF sowie 12 Kameraden aus. Es waren zudem die Fw Hermsdorf, St. Gangloff, Stadtroda und Mörsdorf vor Ort.

Nach Abstimmung der Einsatzleitung, der Polizei und dem Umweltamt des SHK wurde der Einsatz für alle Kräfte abgebrochen.

Die Einsatzbereitschaft war um 16.45 Uhr wieder hergestellt.

15.01.2021, 12.09 Uhr - A 21 / 01

Alarmierung zu einer Ölspur die von Hermsdorf über die Tälerdorfer (Eineborn etc.) bis nach Stadt Jena verläuft. Fw Stadtroda, Hermsdorf, St. Gangloff und BF Jena waren ebenfalls im Einsatz.

Fw Reichenbach hatte die Aufgabe den Kreuzungsbereich Kreuzstraße zu sichern und das Öl/Diesel zu binden. Fw Reichenbach war mit beiden Fahrzeugen und 8 Kameraden im Einsatz.

Die Einsatzbereitschaft war um 13.15 Uhr wieder hergestellt.

15.12.2020, 13.13 Uhr - A 20 / 18

Alarmierung zu einer Ölspur auf Gemarkung St. Gangloff.

Einsatz wurde vor Ausrücken durch Fw St. Gangloff für Fw Reichenbach abgebrochen.

12.12.2020, 16.56 Uhr - A 20 / 17

Alarmierung zu auslaufenden Diesel aus Kleintransporter  in der Baustelle im Unterdorf Reichenbach.

Fw Reichenbach rückte mit KLF und Lf 16 sowie 10 Kameraden aus.

Vor Ort wurden die Reste vom Diesel gebunden, die Unfallstelle gesichert, die Polizei sowie der Abschleppdienst hinzu gezogen. Kleintransporter wurde von AHK abtransportiert.

 Die Einsatzbereitschaft war um 18.15 Uhr wieder hergestellt.

10.12.2020, 13.59 Uhr - A 20 / 16

Alarmierung zu einer Ölspur beginnend ab Reichenbach Bushaltestelle bis zur Auffahrt auf die A9.

Fw Reichenbach rückte mit KLF sowie 5 Kameraden aus. Fw St. Gangloff unterstütze den Einsatz. auf der L1076, während Fw Reichenbach die Zufahrt  von L1076 bis ins Dorf bearbeitete.

Ölspur wurde gebunden und damit Verkehrssicherheit herstellt. Verursacher konnte nicht festgestellt werden.

 Die Einsatzbereitschaft war um 15.30 Uhr wieder hergestellt.

04.11.2020, 17.06 Uhr - A 20 / 15

Alarmierung zu einer Ölspur quer durch Reichenbach.

Fw Reichenbach rückte mit KLF und LF 16 sowie 10 Kameraden aus.

Ölspur wurde gebunden und damit Verkehrssicherheit herstellt. Verursacher konnte nicht festgestellt werden.

 Die Einsatzbereitschaft war um 18.00 Uhr wieder hergestellt.

28.09.2020, 13.50 Uhr - A 20 / 14

Alarmierung zu einer abgestürzten, bewusstlosen Person in einer Baugrube des Kanalbau in Reichenbach.

Fw Reichenbach rückte mit KLF sowie 3 Kameraden aus und alarmierte Fw St. Gangloff nach. Parallel dazu waren RTW und Hubschrauber Christoph 70 in der Anfahrt/Anflug.

Vor Ort stellte sich zum Glück heraus, das der Verunfallte wieder bei Bewusstsein war und lebensrettende Maßnahmen nicht notwendig. Patient wurde dann Notarzt und RTW übergeben.

 Die Einsatzbereitschaft war um 14.50 Uhr wieder hergestellt.

18.09.2020, 15.04 Uhr - A 20 / 13

Alarmierung wegen Auslösung Brandmeldeanlage METRO-Logistik.

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KLF sowie 5 Kameraden aus. Die Fw Hermsdorf wurde parallel alarmiert und war mit 2 Fahrzeugen vor Ort.

Der ausgelöste Melder wurde kontrolliert, jedoch konnte kein Brand-/Qualmereignis festgestellt werden. Die BMA wurde zurückgesetzt und die Fw rückten ab.

 Die Einsatzbereitschaft war um 16.00 Uhr wieder hergestellt.

21.07.2020, 00.20 Uhr - A 20 / 12

Alarmierung wegen Technischer Hilfeleistung. Ein Sattelzug ist im gesperrten Baustellenbereich in Reichenbach mit dem Führerhaus in ein Carport gefahren. Carport drohte einzustürzen.

Fw Reichenbach rückte mit Lf 16 und KLF sowie 13 Kameraden aus. Die Fw St. Gangloff war nach Alarmierung ebenfalls vor Ort.

Die Aufgabe bestand in einer Sicherung des einsturzgefährdeten Carports zur Verhinderung weiteren Schadens an Haus und geparkten Fahrzeugen.

Nach Sicherung wurde der LKW durch den Fahrer aus dem Carport gefahren. Polizei und Abschleppdienst übernahmen die weitere Bergung des Fahrzeuges.

 Die Einsatzbereitschaft war um 02.45 Uhr wieder hergestellt.

29.06.2020, 16.31 Uhr - A 20 / 11

Alarmierung wegen Ölspur OA St. Gangloff Ri Lindenkreuz

Fw Reichenbach rückte mit KLF aus. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Lage durch Fw St. Gangloff beherrscht wurde. Fw Reichenbach rückte wieder ab.

 Die Einsatzbereitschaft war um 17.30 Uhr wieder hergestellt.

13.06.2020, 19.01 Uhr - A 20 / 10

Alarmierung wegen verschmutzter / überschwemmter Fahrbahn im Reichenbacher Unterdorf.

Fw Reichenbach rückte mit KLF und Lf 16 und 12 Kameraden aus. Vor Ort wurde eine starker Wasserfluss auf der Straße durch den Starkregen festgestellt, jedoch waren keine Handlungen der Fw erforderlich.

Es wurde aber die Strabag als Baustellenverantwortliche informiert, um ein sicheres Abfließen des Wassers sicher zu stellen.

 Die Einsatzbereitschaft war um 20.00 Uhr wieder hergestellt.

15.05.2020, 10.42 Uhr - A 20 / 09

Alarmierung zur L 1076 kurz nach Einfahrt Reichenbach Ri St. Gangloff. Es drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen.

Die Feuerwehr Reichenbach rückte mit KLF und 5 Kameraden aus.  Fw Rb übernahm die Erstsicherung und alarmierte Fw St. Gangloff nach, da sich der Baum auf ihrem Gemeindegebiet befand. Da St. Gangloff mit ausreichend Kameraden vor Ort war, konnte Fw Reichenbach wieder abrücken.

St. Gangloff alarmierte Fw Hermdsorf mit Drehleiter nach, um den Baum zu entfernen, da sich dieser in anderer Baumkrone verhangen hatte.

 Die Einsatzbereitschaft war um 11.45 Uhr wieder hergestellt.

06.05.2020, 17.01 Uhr - A 20 / 08

Alarmierung zu einem Hausbrand in Schleifreisen. Vor Ort zeigte sich die Lage als Brand eines am Haus stehenden Nebengebäude mit Übergriff auf das Wohnhaus.

Die Feuerwehr Reichenbach rückte mit KLF und Lf 16 und insgesamt 14 Kameraden aus. Hauptaufgabe Fw Reichenbach war die Wasserversorgung vom Wasserturm über ca. 800 m bis zum Brandobjekt. Hier machte sich die Lf 16 einsatztaktisch wieder mal bezahlt. 

Nach dem Aufbau der Wasserversorgung unterstütze Fw Rb die Löscharbeiten und betreute die Wasserversorgung. Gegen 19.30 Uhr war der Brand gelöscht.

 Die Einsatzbereitschaft war um 20.30 Uhr wieder hergestellt.

22.04.2020, 17.59 Uhr - A 20 / 07

Alarmierung zu einem Komposthaufen-Brand  in Reichenbach.

Die Feuerwehr Reichenbach rückte mit KLF und Lf 16 und insgesamt 14 Kameraden aus. Das Lf 16 hielt sich am Halbteich in Bereitschaft für eine ggf. notwendige Wasserversorgung. Die Besatzung vom Klf erkundete die Lage, musste aber aufgrund der Geringfügigkeit des Brandes nicht eingreifen.

 Die Einsatzbereitschaft war um 19.00 Uhr wieder hergestellt.

16.04.2020, 2.04 Uhr - A 20 / 06

Alarmierung zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst in Reichenbach.

Am Gerätehaus haben sich 14 Einsatzkräfte eingefunden, 5 davon fuhren am Klf zum Einsatzort. Die anderen konnten bereits wieder nach Hause.

 Die Einsatzbereitschaft war um 3.00 Uhr wieder hergestellt.

06.04.2020, 16.44 Uhr - A 20 / 05

Alarmierung zu einem Böschungsbrand bei St. Gangloff.

Fw Reichenbach rückte im Lf 16 mit 6  Kameraden aus. Kurz nach Abfahrt Gerätehaus wurde der Einsatz abgebrochen.

 
Die Einsatzbereitschaft war um 17.00 Uhr wieder hergestellt.

28.02.2020, 12.35 Uhr - A 20 / 04

Alarmierung zu einer Notarzt Unterstützung. Notarzt landete mit Hubschrauber auf dem Sportplatz. Fw Reichenbach fuhr dann mit Notarzt zum Einsatzort, unterstütze den Rettungsdienst und half bei Übergabe in den RTW mit. Anschließend brachte ihn die Fw  anschließend wieder zurück zum Hubschrauber.

 
Die Einsatzbereitschaft war um 13.15 Uhr wieder hergestellt.

10.02.2020, 11.51 Uhr - A 20 / 03

Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsflüssigkeiten auf der L 1073 Bushaltestelle Rasthof

Fw Reichenbach rückte im KEF mit 5  Kameraden aus. Fw St. Gangloff war ebenfalls am Einsatz beteiligt.

Am Unfallort wurde großflächig Bindemittel gestreut und die Straße abgesperrt.

 
Die Einsatzbereitschaft war um 13.30 Uhr wieder hergestellt.

23.01.2020, 5.46 Uhr - A 20 / 02

Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der L 1073 Höhe ehemals  KIM.

Fw Reichenbach rückte im  Lf 16 und KEF mit 10  Kameraden aus. Fw St. Gangloff war ebenfalls am Einsatz beteiligt.

Am Unfallort wurden 2 Fahrzeuge vorgefunden, die frontal kollidiert waren.

Die Feuerwehrkameraden  sicherten die Unfallstelle ab, unterstützten den Rettungsdienst bei Patientenversorgung und banden auslaufende Flüssigkeiten.

 
Die Einsatzbereitschaft war um 7:00 Uhr wieder hergestellt.

180817_Feuerwehr-RB-90Jahre_8242a

Freiwillige Feuerwehr Reichenbach

Freiwillige Feuerwehr des Porzellan - Dorfes Reichenbach im Thüringer Holzland - SHK - Saale-Holzland-Kreis am Hermsdorfer Kreuz